DOKUMENTATION IM HEBAMMENALLTAG

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

DOKUMENTATION IM HEBAMMENALLTAG

Grundlagen und praktische Tipps

zur Umsetzung

Regine Knobloch, Monika Selow, Elsevier (Urban und Fischer) München 2010, 139 S., 18 s/w Illustrationen,

ISBN 978-3-437-28150-1, ca. € 27,-


Nach einer schwierigen Situation im Arbeitsalltag kann für Hebammen ein mulmiges Gefühl bleiben: Habe ich alles hieb- und stichfest dokumentiert? Kann meine Dokumentation im Falle einer Anzeige standhalten?

Mit dem Buch „Dokumentation im Hebammenalltag“ ist den Autorinnen Regine Knobloch und Monika Selow, Hebammen und Vertreterinnen der Gutachterinnenkommission des Deutschen Hebammenverbands, ein gutes Basiswerk zur schriftlichen Dokumentation gelungen. Es informiert über Ziele, rechtliche Grundlagen, Kriterien guter Dokumentation, die Dokumentation in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern und über erste Hilfe bei Haftpflicht- und strafrechtlichen Ansprüchen. Dabei wird sowohl die klinische als auch die freiberufliche Praxis berücksichtigt.

Anhand von Fallbeispielen lässt sich Theoretisches leicht verstehen. Ausgefüllte Formulare und Dokumentationsbeispiele machen das Verständnis einfach und das Lesen kurzweilig. Da das Buch gut strukturiert ist, kann man es leicht in einem Stück durchlesen und genauso gut als Nachschlagewerk benutzen.

Als besonders hilfreich habe ich das Kapitel „Notfallsituationen“ empfunden. Es hilft nicht nur bei der Dokumentation, sondern gibt auch Tipps zum besonnenen Vorgehen in diesen Situationen. Dieses Buch ist für jede Hebamme sehr empfehlenswert. Es informiert objektiv und angstfrei und hilft professionell zu dokumentieren. Ein persönlicher Zugangscode in jedem Buch ermöglicht den Zugriff auf weiterführende Lektüre im Internet. Dort finden sich etwa Beispielformulare, Links, Gesetzestexte, Formulierungshilfen, Bezugsadressen, Arbeitsanleitungen und Checklisten.

Kaufen, lesen und nicht weit weg legen!

Luzie König