FRAUENKÖRPER FRAUENWEISHEIT

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

FRAUENKÖRPER FRAUENWEISHEIT

Wie Frauen ihre ursprüngliche Fähigkeit zur Selbstheilung wiederentdecken können
Goldmann Arkana Verlag, 3. Auflage 2010, 784 S., TB,

ISBN 978-3-442-21908-7 € 15,40

Das Buch „ Frauenkörper Frauenweisheit“ ist sehr umfangreich (783 Seiten) und ist allen Frauen gewidmet, die bei Frauenproblemen ganzhei liche Denkansätze bevorzugen.

Die Geburtshelferin und Gynäkologin Dr. med. Christiane Northrup betreut in ihrer eigenen Praxis und im Zentrum „Women to Women“ Frauen nicht nur schulmedizinisch. Sie hat viele Fernsehauftritte und schreibt für verschiedene Fachzeitschriften. Im ersten Teil des Buches ermutigt die Autorin die Leserinnen, die eigene Stimme wahrzunehmen, ihr zu vertrauen und nachzugehen, auch wenn dies mit äußeren Dia- gnosen oft nicht übereinstimmt. Der zweite Teil: „Die Anatomie weiblichen Wissens“ stellt sich als nützliches Nachschlagewerk dar, in dem man von Schwangerschaft, Klimakterium, Endometriose bis Herpes usw. wichtige Informationen finden kann. Hebammen werden in diesem Teil sehr positiv erwähnt: „Geburten erfordern die Eigenschaften einer Hebamme, das heißt einen erwartungsvollen, unterstützenden, liebe- vollen Beistand, aber relativ wenig Aktivität“. Sie warnt auch vor Kaiserschnitten und kritisiert die Episiotomie. „Möglichkeiten der Heilung“ ist der dritte Teil des Buches, wo Frauen ermutigt werden, sich der eignen familiären Situation, der Herkunftsfamilie und der kulturellen Prägungen bewusst zu werden. Auch die spirituellen Dimensionen in Bezug auf ganzheitliche Heilung werden nicht außer Acht gelassen. Ein Kritikpunkt ist, dass die Denkweise der Autorin für mich zu feministisch ist. Männer kommen in diesem Buch schlecht weg. Ich glaube auch, dass ihre Ernährungsempfehlungen, beispielsweise der Verzicht auf Milchprodukte, nicht in jedem Fall allgemeingültig sind.

Trotzdem kann ich eine klare Leseempfehlung geben: Frauen, die nicht nur eine schnelle Symptombehandlung anstreben, werden dieses Buch lieben.

Johanna Radauer