ALLES RUND UMS WOCHENBETT

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

alles rund ums wochenbett.jpg - 18.68 Kb

buy-from-tan.gif - 1.27 Kb

ALLES RUND UMS WOCHENBETT

Hebammenwissen für die ersten Monate
nach der Geburt.

Viresha J. Bloemeke, Kösel Verlag München
2011, 224 S., geb., ISBN 9783466345656,

ca. € 18,50

Das Buch „Alles rund ums Wochenbett“ ist der optimale Begleiter für das gesamte Wochenbett und die erste Zeit danach. Die Autorin spricht das erste Kennenlernen und den wachsenden Bindungsaufbau zum Neugeborenen an und beschreibt, wie dieser gefördert werden kann. Dabei konzentriert sie sich nicht nur auf die Mütter, sondern gibt auch wertvolle Tipps für Väter. Es werden sämtliche Fragen zum Thema Babypflege und zum Verhalten des Neugeborenen ausführlich beantwortet. Auch die körperlichen, seelischen und emotionalen Umstellungs-, Anpassungs- und Heilungsprozesse werden erklärt und unterstützende Tipps angeführt. Besonders gefällt mir, dass die Autorin ein ganzes Kapitel dem Beckenboden und dessen Stärkung gewidmet hat. Praktische und einfache Beckenboden- sowie Gymnastikübungen werden durch Bilder anschaulich dargestellt. Sehr ausführlich wird das Thema Stillen behandelt. Dabei erfahren die LeserInnen alles über die Milchbildung, den Milcheinschuss, das Anlegen des Kindes, Stillpositionen und den Stillrhythmus und bekommen Lösungsvorschläge bei kleineren sowie größeren Stillschwierigkeiten geboten. Leckere und einfache Rezepte für die Wochenbettzeit werden vorgestellt, eine Einkaufsliste für das Wochenbett bietet eine praktische Hilfestellung für Väter. Zum Schluss spricht Viresha J. Bloemeke das „Mutterdasein“ und das „Vaterdasein“ konkret an. Sie macht auf verschiedene Rollenbilder sowie auf den Konflikt zwischen Realität und Idealen aufmerksam. Dieses Buch zeigt, wie die Wochenbettzeit als Familienzeit optimal genutzt werden kann. Es lässt die Wöchnerin mit ihrem Neugeborenen in ihrem Wochenbett thronen und vermittelt dabei realistische Bilder über die Zeit mit einem Neugeborenen. Erst- und Mehrgebärende, aber auch Hebammen und Hebammenstudentinnen können von diesem Buch profitieren.

Annika Rothschädl