PRAKTISCH BEWÄHRTE HEBAMMENKNIFFE

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

PRAKTISCH BEWÄHRTE HEBAMMENKNIFFE

Martina Eirich, Hippokrates Verlag Stuttgart,
2. unv. Aufl. 2011, 85 S., TB,

ISBN 9783830455080, ca. € 25,50

Wie geben Hebammen ihr Wissen weiter? Wie können möglichst viele erreicht werden und verhindert werden, dass das Rad neu erfunden wird? Dieses Buch ist ein guter Start, um Kniffe an möglichst viele Hebammen weiterzugeben. Wer zu dem Buch greift, sollte kein klassisches Lehrbuch erwarten, denn es lebt vor allem von Erfahrungen der Autorin als Hausgeburtshebamme und vierfacher Mutter. Das Buch ist in drei Teile, Schwangerenvorsorge, Geburtsbegleitung und Wochenbettbetreuung unterteilt. Die verschiedenen Kniffe werden in Form von Fallbeispielen beschrieben. Zuerst wird der Fall erklärt, d.h. die Vorgeschichte der hilfesuchenden Frau, wenn sie zu Frau Eirich kommt, und das Problem. Dann folgt die Hebammenhilfe. Diese besteht aus Gesprächen oder auch aus praktischen Kniffen. Der weitere Verlauf und ein Kommentar runden die Fallbeispiele ab. Bei den Kommentaren werden immer wieder Quellen für die Kniffe angegeben. Die verschiedenen Beispiele zeigen, wie ganzheitlich die Hausgeburtsarbeit ist und wie man in schwierigen Situationen auch ohne Eingriffe weiterkommt. Das Buch verdeutlicht, wie wichtig es ist, die Frauen als Ganzes zu sehen und nicht „nur“ diese eine Schwangerschaft. Außerdem wird gezeigt, wie wichtig es ist, Gespräche mit den Frauen und Partnern zu führen, dabei auf Nebensätze zu hören, und auf die eigene Intuition zu achten. Auch Kleinigkeiten können eine große Wirkung haben. Ich konnte das Buch nur schwer weglegen, da die Fallbeispiele sehr lebendig und klar geschildert werden. Schade finde ich, dass es „nur“ 35 Fallbeispiele gibt. Schön fände ich als Hebammenstudentin, wenn dieses Buch ein Anreiz für andere Hebammen wäre, auch ein Buch über ihre Kniffe zuschreiben, oder die verschiedenen Kniffe zu sammeln und dann ein gemeinsames Buch herauszugeben. Denn ich finde, nur so bleibt unser Beruf am Leben.

Sonja Kabrt