SCHWUPS

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

bitte direkt beim Verlag

bestellen

SCHWUPS

Das Monsterbaby und der große Hunger

Anne Meier-Hezinger (Text), Jacky Gleich

(Bilder), Elwin Staude Verlag Hannover

2011, 24 S., TB, durchg. farbig illustriert,

ISBN 9783877771228, € 1,50 (Staffelpreise)

„Eine lustige und überraschend andere Geschichte zum Thema ¸Stillen´ für Kinder zwischen zwei und sechs.“ Familie Monster hat Nachwuchs bekommen. Alle sind vom Monsterbaby verzaubert. Doch da beginnt es aus unerklärlichen Gründen zu brüllen. Es wird wohl Hunger sein, und der Monsterpapa bringt gleich eine Hammelkeule. Der Onkel versucht es mit einem Traktorrad und die Schwester mit einem leckeren Wurm, den sie am liebsten selbst verspeisen würde. Doch trotz all der gut gemeinten Angebote lässt sich das Monsterbaby nicht beruhigen. Endlich erinnert sich ein Monsterkind an eine kürzliche Beobachtung: Das Menschenkind trank zufrieden an den Brüsten seiner Mutter. An den Brüsten seiner Monstermama wird das Monsterbaby endlich satt und ruhig. Aus Anne Meier-Hezingers Feder stammt auch das Büchlein „Lotte und die allertollste Milch“. Die vielfach ausgezeichneten Kinderbuchillustratorin Jacky Gleich ist Hebammen als Illustratorin von „Fisch und Schokolade“ oder „Klopft da wer?“ bekannt. Dieses Büchlein richtet sich an Kinder im Kindergartenalter. Die Bilder sind humorvoll und detailreich. Die Texte sind gereimt, die zentrale Frage „Was meint ihr? Wird das Baby still?“ kehrt immer wieder. Ein bißchen wundert man sich über die fehlende Intuition der Monstermama, aber dadurch prägt sich die Lösung des Rätsels natürlich umso mehr ein: „Natürlich mag der kleine Knilch am allerliebsten Muttermilch!“ Ein sehr fröhliches Büchlein, das Kindern das Stillen ohne Belehrungen nahe bringt. Meiner Tochter gefällt es sehr.

Karin Müller